Diamond Shield - Neueste Zappertechnologie

23.02.2015 17:29 | Frequenztherapie Hulda Clark, Dr. Rife, Dr. Beck

 

Der neue Zapper ist geboren

 

 

diamondshielddiamondshield-prof

 

Liebe Freunde der Zapper-Anwendungen,

eine Revolution in Anwendung und Möglichkeiten der Zapper-Technologie deutet sich an. Wenn Sie bis jetzt die wohltuenden Wirkungen gespürt und an ihre Kunden weitergegeben haben, dürfte es eine Freude sein, diesen Brief zur Kenntnis zu nehmen.

Die Zapper der neuen Generation verhalten sich zum alten wie das Automobil zur Pferdekutsche, und das ist keine Übertreibung.

Den wohltuenden Effekt werden Sie, Ihre Familie und Ihre Kunden sofort wahrnehmen können. Die Erweiterungen sind geradezu schwindelerregend. Die Systematik, die dahinter steht, ist bestechend in ihrer Genauigkeit.

Sie werden sich am meisten wundern, dass der Preis sich nicht erhöht hat!!!

Entdecken sie jetzt ein natürliches Regulationssystem, das funktioniert:

Diamond Shield Zapper IE
nach Baklayan, Clark, Rife, Beck, TENS und viel mehr…

Die harmonische Schwingungstherapie ist erst jetzt geboren.

Es ist ermutigend, dass die Fortschritte der Hard- und Software auch mal für das Wohlgefühl und die Gesundheit sinnvoll eingesetzt wird, statt dass wir stets nur an dessen Nebenwirkungen leiden.
Auch dass diese Fortschritte, entgegengesetzt der üblichen Praktiken, erschwinglich bleiben, ist ungewöhnlich.
Man wird sich in der heutigen Zeit schwer tun, ein Gerät der neuen Generation zu finden, das gegenüber seinen Vorgängern so viel mehr kann und doch zum alten Preis angeboten wird.

Dass diese kleinen Wunderwerke bereits die klassischen Frequenzen nach Clark, Rife, Beck und Baklayan integriert haben, sowie Zappicator-, TENS-Programme, usw. ist ja nichts ungewöhnliches mehr.
Dass sie mit Chipcard-Drivern gesteuert werden können und dadurch so ziemlich alle Frequenzspektren von allen bekannten Frequenz Tabellen wie denen von Clark, Rife, TREF abdecken können, ist auch selbstverständlich.

Völlig neu ist allerdings:

DIAMOND SHIELD
Zum täglichen Wohlfühlen und Ausgeglichen-Sein

Können Sie sich vorstellen, dass es etwas gibt, das Sie vor den Tausenden von äußeren krankmachenden Ein­flüssen, die täglich auf Sie einwirken, schützen kann?

Können Sie sich vorstellen, dass Sie Ihre Vitalität zurück erobern können, so dass sie wieder in Ihrem alten Glanz scheint, wie ein Diamant, der gut poliert wurde, dessen kristalline Strukturen blendend seinen Glanz reflektieren?

Können Sie sich vorstellen, dass die meisten kleinen Unpässlichkeiten, die Sie täglich überfallen, allmählich verschwinden und der Vergangenheit angehören? So dass Sie sogar vergessen, dass Sie jahrelang darunter litten?

Durch das Befolgen von zwei unabhängigen Prinzipien, die Sie mühelos, sozusagen nebenbei, befolgen, können Sie dieses kristallklare Ergebnis erlangen.

Zwei Prinzipien, die selbst so einfach und offensichtlich sind, dass, als ich sie nach und nach entdeckt habe, ich es nicht fassen konnte, dass ich nicht früher darauf gekommen bin. Wie konnte ich das Naheliegende so übersehen?

Ich war nämlich selbst nach einer feurigen Jugend durch chronische Überbelastung einem allmählichen körpe­rlichen Verfall unterworfen und entwickelte in den letzten Jahren eine Fülle von Symptomen, die schleichend immer schlimmer wurden.

Es machte keinen Spaß mehr, jeden morgen aufzuwachen und diesen Körper mit all seinen Wehwehchen, die zu viele sind um sie alle aufzuzählen, überhaupt noch zu bewegen und meiner Arbeit und meinen Verantwortungen nach zu kommen.
Kennen Sie so etwas? Haben Sie es auch satt, jeden Tag unter den gleichen Symptomen zu leiden und nicht zu wissen, was zu tun ist?

Wenn ich Ihnen also gleich die zwei Prinzipien erkläre, die mich aus der Patsche geführt haben, so tue ich das keineswegs als jemand, der schon immer eine diamantene Gesundheit genoss, sondern als jemand, der genau versteht, wie Sie sich fühlen.

Inzwischen haben Hunderte meiner Patienten diese einfachen Prinzipien befolgt und davon dermaßen profitiert, dass ich die Struktur meiner Praxis umstellen musste, da viele Patienten einfach viel schneller gesund wurden!!!


Das erste Prinzip, das ich Ihnen vorstellen möchte, lässt sich in einem einzigen Wort zusammenfassen:

  ÜBERLADUNG .

Was ist eine Ladung?
Ladung ist jede unverarbeitete, unverdaute Belastung oder Information auf physischer, psychischer (und weiteren) Ebenen. Jede Ladung muss sich im Körper als eigenständiges Minifeld abspeichern, bis es verarbeitet und aufgelöst wird. Die Natur dieses Minifeldes im Gewebe ist elektromagnetisch.

Jedes Umweltgift, dem der Körper im Alltag ausgesetzt ist und das er nicht schafft zu verarbeiten, wird im Gewebe oder in Organen abgespeichert und produziert ebenfalls eine Ladung. Wenn Sie sich über jemanden ärgern und gespannt sind (geladen sind), wird es ebenfalls im Gewebe abgelegt, bis es verarbeitet wird. In dieser Konsum­gesellschaft sind wir auf allen Ebenen so überladen, dass es gar nicht möglich sein wird, eine vollständige Liste des Ganzen zu fertigen:

Angefangen von

  • der Flut an Informationen über sämtliche Medien…
  • rasanten Veränderungen in der Gesellschaft
  • seit Jahren herrschenden Sorgen über die Entwicklung der Weltwirtschaft
  • elektrischen, elektromagnetischen und Hochfrequenz-Feldern, die uns stets umgeben…
  • Un-mengen an Giftstoffen, die jährlich von der Industrie neu produziert werden….
  • Luftverschmutzung 
  • Wasserverschmutzung
  • negativem beruflichem Stress
  • hohem Anspruch an Aussehen, Erfolg, beruflichen und sozialen Ansprüchen…
  • sehr hohen Anforderungen in den modernen Beziehungen…

Die Liste ist bei weitem unvollständig…
Aber jeder dieser Punkte produziert bereits mehr Ladungen als jemals von der Natur für den einzelnen vorgesehen war.
 
Haben wir uns je einen Moment gefragt, was das für die psychische und physische Anpassungsfähigkeit und Regulation des Körpers bedeutet?

Nun, ich kann Sie gleich beruhigen, denn ich höre schon Ihren Einwand: Die Lösung ist nicht, aus allem auszusteigen, alles zu reduzieren, um den erdrückenden Ladungen zu entkommen. Wir leben in dieser Welt, in dieser Zeit, und wir müssen damit fertig werden.

Die Lösung muss und kann also zwangsläufig nur in einer Entladung bestehen.

Ja, wenn es uns gelingt, eine Entladung der meisten Belastungen einfach und mühelos vorzunehmen, wäre das ganze System wieder in der Lage, alles zu regulieren und von selbst seine alte Vitalität zu erlangen. 

Nach Anwendung der Entladung erreichen mich folgende Berichte:

Ich wusste gar nicht, unter welchen Spannungen ich gelebt habe, das habe ich einfach nicht mehr gespürt…
Ich habe gar nicht gemerkt, in welchem energetischen Loch ich mich befand, wie schwarz alles war..
Ich hatte vergessen, wie vital ich mich in meiner Jugend gefühlt hatte….
Ich konnte nicht mehr klar denken, den ständigen Druck in meinem Kopf habe ich gar nicht mehr wahrgenommen…
Ich war stets müde und lustlos, bis ich Ihre Methode ….
Meine innere Unruhe verschwand nach und nach, unglaublich! Wusste gar nicht mehr, dass das möglich ist…
Ich schlafe wieder tief, und ich schlafe wieder durch… Es ist ein Wunder, nach all diesen Jahren…
Dies sind nur einige Aussagen von Patienten, die diese einfache Methode eine kurze Zeit angewendet haben…

Aber wie? Wie kann man sich so einfach entladen?

Bevor ich das beantworte, muss ich Ihnen das zweite Prinzip vorstellen:

  SCHUTZ .

Ganz am Anfang habe ich die Frage gestellt: 
Können Sie sich vorstellen, dass es etwas gibt, das Sie vor den Tausenden von äusseren krankmachenden Einflüssen, die täglich auf sie einwirken, schützen kann?

Nun das Erstaunliche ist, dass es dieses System im Körper bereits gibt, aber es ist inaktiv geworden!!!!!
alle-Meridiane
Die Natur hat Vorsorge getragen und uns mit einem wunderbaren energetischen Netzwerk von Meridianen versehen.

Das energetische System der Meridiane die an der Körperoberfläche fließen hat genau diese Aufgabe: nämlich, uns von äußeren Einflüssen zu schützen.

Es ist ein fein gewobenes Netz, das die Oberfläche des Körpers durchzieht, wie das Eisenhemd einer Ritterrüstung, das die Funktion hat, Stiche und Hiebe nicht durchzulassen.

Aber wenn täglich zu viele Hiebe einwirken und dieses Gewebe ständig Risse bekommt, dann fehlen Verbindungen an manchen Stellen, während Knoten an anderen entstehen. Rost entsteht durch Wetter-Einflüsse. (Ladungen)

Genau das ist der Zustand, zu dem unser Schutz, unser Schild degeneriert ist.

In der chinesischen Kampfkunst und im Chi Gung wird schon immer daran geübt, dieses Meridian-System so zu stärken und zu reinigen, dass man einen sogenannten diamantenen Körper erlangt und sogar Schläge und Hiebe einem nichts mehr antun können…

Wir benötigen also nur zwei Sachen:

  • eine regelmäßige Entladung
  • und einen funktionierenden diamantenen Schutz­schild.

Worin besteht die Verbindung zwischen diesen zwei Prinzipien?

Hier muss ich Sie in eines der Geheimnisse des Wunderwerkes unseres Körpers einführen:


Jeder Meridian als energetischer Repräsentant und Funktionskreis eines Organs transportiert und reguliert alle Ladungen dieses Organs. Es ist das Netz, das alles speist und alles Überflüssige abtransportiert.

Wenn es uns also gelingt, diesem ganzen Meridian-System täglich den richtigen IMPULS durch ihre eigenen Schwingungen zu geben und es gleichzeitig zu ENTLADEN haben wir genau das erreicht.  
Denken Sie an das Ab- und Frischwasser-System (Meridian System) eines Gebäudes, das es mit frischem Wasser versorgt und den ganzen Dreck, Abfälle in die Kanalisation zurück führen muss. Wenn dieses System schwer verstopft ist, und die üblichen Mittel nicht mehr funktionieren, muss der Klempner das ganze System an einen Rüttler anschliessen (Diamond Shield Zapper), der die ganzen Röhren mit einer Schwingung reinigt. Der von den Röhrenwänden gelöste Schmutz, Kalk und so weiter wird dann in die Kanalisation (Erde) weitergeleitet.  
Nur wenn die Frequenz genau die Frequenz des Materials erreicht, löst sich der ganze Dreck. Eine zu hohe Frequenz wirkt nicht und eine zu niedrige (langsames Klopfen) ebenfalls nicht.

Wohin geht der Dreck (Ladungen), der sich nun gelöst hat, hin?
Nun, wohin gehen alle Entladungen der Natur hin?

IN DIE ERDE !

So einfach ist das.

 

 

Achtung:
Gebrauchsmusterschutz angemeldet

 

Steckdose

  

 


Wir müssen also nur noch alle Meridiane in ihrer eigenen Frequenz schwingen lassen,
also den Diamond Shield wirken lassen:

  • Dadurch werden sich alle Ladungen im Körper lösen und abtransportiert     - Impuls -
  • und indem wir uns erden, können wir diese Ladungen los werden               - Entladung -  

Jetzt können alle Meridiane wieder ihre ernährende und harmonisierende Funktion übernehmen, angeregt durch die Frequenzen des Diamond Shield.

Was wäre, wenn ich Ihnen sagen würde, dass diese Prinzipien zu einer einzigen Anwendung gehören, die in weniger als 10 Minuten mühelos ausgeführt werden kann???
diamondshield 
Der Diamond Shield IE ist also geboren.
Was wäre es Ihnen wert, wenn Sie dies zuhause selbst tun könnten, bequem während sie fern sehen, ein Buch lesen, meditieren oder es sich anderweitig gut gehen lassen, während sich ihre Gesundheit merklich verbessert?

 

Hier einige entsprechende Aussagen:
Jeden Tag freue ich mich schon auf meine Diamond Shield Impuls- und Entladungs- Anwendung…
Eine angenehme Empfindung breitet sich aus…
Fühle mich danach ausgeglichener und entspannter…
Als ob ich geschlafen habe…
Seitdem ich es tue, scheint vieles, was ich mir vornehme, zu funktionieren, wie z.B. Sport treiben, abnehmen. Meine Vitalität kehrt langsam zurück…
Ich kann danach klarer denken und weiter lernen…
Diese Aussagen, um nur einige zu zitieren, sind beispielhaft für die Wirkung des Diamond Shield I E.

Ein einziger Diamond Shield I E Zapper ist in der Lage, das für Sie und Ihre ganze Familie zu tun…

 


Erweiterung der IMPULS-ENTLADUNGS-ANWENDUNG:

Wie sie sich vorstellen können, war es naheliegend, diese Anwendung auf alle anderen Bereiche zu erweitern:

Erdung
Eine der faszinierendsten Entdeckungen in der Naturheilkunde der letzten Jahre ist meiner Meinung nach die Thematik der Erdung.

Besser gesagt Wiederentdeckung, denn wir sind sehr schnell an so viele frühere Therapieformen und -empfehlungen  erinnert, wie zum Beispiel die „Kneipp-Anwendung“ mit dem barfuß Gehen im Gras. Dass wir teilweise dieses Problem übersehen haben in einer zunehmend „isolierten Welt“, isoliert im elektrischen Sinne natürlich, ist ein nicht zu vernachlässigender Fehler, zumindest was mich betrifft. Eine Welt, in der die Verwendung des Stromes in zunehmendem Maße so selbstverständlich geworden ist, dass wir es kaum noch beachten.

Folgende wichtige Informationen benötigen wir, um das Problem besser zu verstehen:
Durch isolierte Böden und Schuhe baut sich in uns ständig statische Elektrizität auf, die sich kaum entlädt und kaum entladen kann.
Durch die zunehmende Verwendung und Verlegung von Stromkabeln, Geräten die nachts auf Standby geschaltet sind und einiges mehr sind wir ständig in einem Spannungsfeld, das messbar ist und sich in Räumlichkeiten im Bereich von 7,5 Volt bewegt.
Mit jedem Meter, den wir uns vom Boden entfernen, vermehrt sich die statische Spannung um 200 Volt. Also rechnet man mit ca. 4 Meter pro Stockwerk, sind das 4 x 2oo = 800 Volt.
Wohnt also jemand im 3. Stock, sprechen wir von bereits 3 x 800 = 2400 Volt.

Es gibt positive und negative Elektronen. Die positiven sind die „schlechten“, die wie Radikale in uns wirken und daher von Radikalfängern abgeleitet werden müssen.
Die negativen sind die „guten“, die wir benötigen. Also die sogenannte Erdungsenergie aus dem Chi Gung zum Beispiel.

Dies genügt erstmal, um uns für das Thema zu orientieren.

Als ich verschiedene Experimente mit Erdung durchführte, bemerkte ich ein sehr interessantes Phänomen:

Jedes Mal, wenn ich den Zapper verwendete und mich anschließend erdete, gingen meine Werte während der Erdung stets weiter in die Verbesserung, in einer Geschwindigkeit die völlig ungewöhnlich war.

Ich wiederholte dieses Experiment sehr häufig auch mit anderen, und schließlich auch mit Patienten und bemerkte immer das gleiche Phänomen!
Ich ging dann dazu über, die elektrische Ladung an den Patienten zu messen. Die Ergebnisse waren beindruckend.
Patienten, bei denen diese Ladungen hoch waren, reagierten auf die Erdung sehr gut und waren auch dadurch der Therapie mit elektrischen Frequenzen viel zugänglicher.
Am Ende einer Therapie mit Zapper war es günstiger, wenn diese Patienten geerdet blieben.
Es deutete sich eine Revolution an.
Wir sind im Grunde genommen wie Gefäße, die zu voll sind mit elektrischen Spannungen, und müssen erst einmal entladen werden, um Platz zu machen für neue Informationen.
Werden diese Informationen zugefügt, ist es besser, wenn anschließend währenddessen die Entladung weiter geht und eine gleichzeitige Ladung mit den guten negativen Elektronen stattfindet.


Also muss der Zapper-Anwender geerdet werden und anschließend geerdet bleiben.
Gleichzeitig sollte er nicht geerdet werden, während ihm die Information, also der IMPULS gegeben wird.

Die Impuls-Entladungs-Therapie, also I E, war geboren:


Achtung: Gebrauchsmusterschutz-Anmeldung liegt vor. Dies macht den Diamond Shield Zapper IE einmalig auf dem Markt.

 
Schema

 

 

 

 

 

 

 

 


Der Patient braucht nur die spezielle Erdungs-Steckdose in irgendeine Steckdose zu stecken.
(Achtung: Steckdosen müssen vorher geprüft werden, ob sie auch geerdet sind.)

Wie kam Herr Baklayan auf diese Entwicklung? Wie konnte all das zusammengefasst werden? Dazu müssen wir uns kurz die Geschichte des Zappers anschauen:

 


Die Geschichte des Zappers

  • 1890-1961         Dr. Roger de la Fuye entwickelt das erste Elektro-Akupunktur-Gerät.
  • 1945-1950?       Dr. R. Rife arbeitet mit einem Frequenz­generator, um Erreger zu bekämpfen. (Siehe Barry Lines, The cancer cure that worked)
  • 1950                 Dr. Reinhold Voll fängt an, die Elektro­akupunktur nach Voll zu verbreiten.
  • 1970                 TENS (Transkutane elektrische Nerven­stimulation) Geräte werden entwickelt.
  • 1988/89            Frau Dr. Clark entdeckt die elektrische Resonanz von verschiedenen Parasiten und Erregern. (Siehe Hulda R. Clark, Heilung ist möglich)
  • 1994                 Dr. Clark entdeckt die klassische Anwendung des Zappers mit einer Rechteckwelle mit positivem Offset.
  • 1998                 Dr. Beck veröffentlicht seine Forschungen auf dem Gebiet der Mikrostrom-Therapie.
  • 2006                 Hp Baklayan entdeckt die ersten TREF Frequenzen (Terrain Regulation mit elektrischen Frequenzen)
  • 2009                 Hp Baklayan entwickelt eine Zusammen­setzung von 24 Frequenzen, die alle Meridiane des Körpers in Ausgleich bringen und als Golden Stream Programm
    bekannt werden.
  • 2010                 Hp Baklayan entdeckt die Harmonikalische Frequenz-Therapie, die alle energetischen Bahnen und Funktionen des Körpers in ein mathematisches Verhältnis setzt.
  • 2012                 Hp Baklayan entdeckt die revolutionäre Methode der Impuls- und Matrix-Entladungs-Therapie.
  • 2012                 Hp Baklayan entwickelt den Diamond Shield auf der Grundlage der 24 Frequenzen des Golden Stream Programms, dadurch dass:
    • einige Frequenzen ersetzt werden mussten, da jetzt das Harmonikalische Frequenzsystem des Körpers entschlüsselt war und viel präzisere Frequenzen eingesetzt werden konnten. Dies entsprach dem Regulations- und Harmoniebestreben des Körpers.
    • alle Frequenzen des Diamond Shield moduliert wurden durch eine zweite Frequenz, die in einem exakten mathematischen Verhältnis zur ersten steht. Dadurch wird die Effektivität dieser Anwendung nochmals vervierfacht.

DER DIAMOND SHIELD IST SOMIT DIE ERSTE UNIVERSELLE FREQUENZ-ANWENDUNG, die innerhalb weniger Minuten das ganze energetische Gefüge (Meridian System) ausgleicht und in die Regulation zurückführt.

Alle oben genannten Entwicklungen der letzten 120 Jahre, Programme nach Clark, Rife, Beck, TENS, Harmonikalische Frequenztherapie, Diamond Shield, Impuls und Entladung sind in einem einzigen kleinen handlichen und kostengünstigen Gerät enthalten.

Therapeutische Tiefenwirkung durch Modulation

Eines der Hauptprobleme in der Zapper-Anwendung war, dass der Strom immer an der Oberfläche fließt und den kürzesten Weg einnimmt. Dies ist der Grund, warum viele Zapper-Anwendungen, obwohl sie korrekt durchgeführt werden und sogar die richtige Frequenz verwenden, nicht halten, was sie versprechen.

Vor einigen Jahren kamen wir dann auf die Idee, dieses Problem zu umgehen, indem wir die Frequenzen modulieren.

Was bedeutet das?
In unserem Fall gehen wir folgendermaßen vor: wenn eine Frequenz, sagen wir einfach 100 Hz (das bedeutet, dass die Welle 100mal in der Sekunde von positiv auf negativ umschaltet), auf die Haut einwirkt, so polt sie die Haut 100mal in der Sekunde um, und umgeht damit den Widerstand der Haut.
Wenn diese 100 Hz mit einer zweiten Frequenz, sagen wir einfach 10 Hz, moduliert wird, so bedeutet das, dass das Gerät 10mal in der Sekunde ein- und ausschaltet und jedes Mal in dieser Zehntelsekunde durch den bereits durchbrochenen Widerstand der Haut in die Tiefe eindringt.

Die Effekte, die wir damit erlebten, waren um das Vierfache stärker als mit allen anderen bekannten Anwendungen.

Bei dem Diamond Shield Programm werden alle Frequenzen moduliert.

System der Harmonischen Schwingungen nach Baklayan

Harmonik-Lehre nach Pythagoras

Der wahre Grund meines Interesses für die Frequenz-Therapie Anfang der 90er Jahre war meine damalige Auseinandersetzung mit den harmonikalischen Gesetz­mäßigkeiten von Pythagoras.

Harmonik kommt von harmonisch und hat seine Wurzel in dem Verbum, das man mit „fügen und ordnen“ übersetzen kann. Ordnung, gefügt aus Ton und Zahl, ausfließend in eine Harmonie der Welt (Kosmos), entspricht dem ursprünglichen Begriff der Harmonik so wie ihn Pythagoras und sein Nachfolger konzipiert haben.
Die Grundidee von Pythagoras ist: “das gesamte Weltall ist Harmonie und Zahl“. Hier muss man berücksichtigen, dass das griechische Wort Harmonie gleichzeitig die Oktave bedeutet, also das musikalische Intervall, welches, sich von der Tiefe bis zur Höhe immer wiederholend, alle Töne enthält.

Die Pythagoräer führten ihre Untersuchungen hauptsächlich mit einem Instrument namens Monochord durch, auf dem auf einer Länge von 1,2 m eine oder mehrere Saiten gespannt waren, die ähnlich einer Gitarre eingestellt werden konnten. Danach konnte man Stege frei bewegen und die verschiedenen Längen nachmessen.

Schema: Monochord
Monochord Kopie

Durch dieses Gerät konnten sie genau nachweisen, dass
es eine Reziprozität von Seitenlängen und Frequenzen gibt (Ton).

Man muss sich hier ruhig einen Moment Zeit nehmen und etwas betrachten, das meines Wissens einmalig ist, nämlich


eine genaue Entsprechung zwischen
einem
wissenschaftlichen mathematischen Verhältnis      und     einem Sinnesorgan.

Wir sind alle in einer Welt aufgewachsen, in der das Sinnesorgan als etwas sehr Subjektives gilt, nach dem Motto: „Es liegt im Auge des Betrachters“, und plötzlich entdecken wir, dass das Hören fähig ist, eine genaue Gesetzmäßigkeit zu erkennen.

Es genügt an dieser Stelle zum weiteren Verständnis der Harmonikalischen Frequenztherapie nach Baklayan, wenn wir uns folgende Tatsache bewusst machen, die übrigens jedem Musikinstrumentenbauer bekannt ist, da alle Musikinstrumente auf diesen mathematischen Verhältnissen aufgebaut und hergestellt werden:
Genau wie das Verhältnis 1 zu ½ die Verdoppelung der Schwingungszahl und daher die gleiche Note der nächsten Oktave ergibt, so bestehen alle übrigen Noten einer Oktave aus solchen mathematischen Verhältnissen:
So ist zum Beispiel das G bei einem Drittel der Seitenlänge zu finden, also das Verhältnis eins zu drei – 1/3.
Alle übrigen Töne bestehen auch aus solchen mathematischen Verhältnissen.
Tabelle von Intervallen


Intervall

Oktave

Quinte

Große Terz

Kleine Terz

Quarte

Kleine Sext

Große Sext

Ganz­ton

Frequenz­verhältnis

2:1

3:2

5:4

6:5

4:3

8:5

5:3

9:8

 

Mein Grundgedanke all diese Jahre war, dass auch der

Körper mit all seinen Meridian-Systemen und Organen auch in ihren Funktionen aus solchen Verhältnis­mäßigkeiten bestehen müsste.  

Wie Sie wissen, kam dann ein erster Durchbruch in dem Feststellen von Meridian-Grundfrequenzen. Daraus entstammen die 24 Frequenzen des Golden Stream Programms und seiner Weiterentwicklung, des Diamond Shield Programms.

Der Diamond Shield hat sich als universelles Grundprogramm sehr gut etabliert. Ich bekomme öfters Dankesbriefe von Menschen, die das Diamond Shield Programm öfters verwenden als energetischen Grundausgleich.

Diese Programme waren so sicher und effektiv, dass ich sie als Basis meiner Betrachtungen nehmen konnte.
Nach fast 20 Jahren, fiel mir eines Tages etwas auf, das so einfach war, dass ich mich hätte ohrfeigen können, dass es mir nicht früher aufgefallen war, nämlich zwei Tatsachen die mir schon längst bekannt waren:

  1. dass es zwölf Haupt-Meridiane gibt
  2. dass es innerhalb einer Oktave 12 Töne gibt wenn man die Halbtöne dazu zählt.

Des Weiteren weiß man in der chinesischen Medizin seit Jahr­tausenden, dass der Energiefluss von einem Meridian in den nächsten einer exakt festgelegten Reihenfolge folgt. Dies ist im Westen vor allem durch die chinesische Organuhr bekannt. Ich musste bei den Meridianen die Frequenz des Anfangspunktes und die des Endpunktes definieren, so dass ich das Frequenzspektrum eines jeden Meridians festlegen konnte.

http://www.heilpraktiker-rossnagl.de/organuhr.gif
Sie können sich jetzt die Aufregung vorstellen, die ich erlebt habe, als sich mir dieses System offenbarte und alles so wunderbar zusammenpasste.

Nachdem ich diese Tabelle hatte, die quasi von unten nach oben geht und weit über 25 Ebenen definiert, fand ich heraus, dass jede dieser Ebenen in sich ein komplettes Anwendungssystem für das Wohlsein des Menschen beinhaltet:

  • Psychosomatische-Ebene
  • Vegetative Ebene
  • Steuerungs-Ebene
  • Organ-Ebene
  • Organ-Entgiftungs-Ebene
  • Meridian-Ebene
  • Chakren-Ebene

usw.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind zu zahlreich, um sie hier aufzuzählen, es entsteht hier ein komplett neues System des Regulierens, Entgiftens, Prävention und Schutz. Wir werden Sie gerne weiterhin am laufenden halten.

 

Am Ende:
Diamond Shield Professional
diamondshield-prof
Natürlich gibt es passend zum Diamond Shield das entsprechende Gerät für Therapeuten: der Diamond Shield Professional.

Dieses Gerät kann in der bewährten Form Chipcard-Driver herstellen. Durch die Zehner-Tastatur kann der Anwender bequem alle Frequenzen eingeben, die ihm notwendig erscheinen.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Geräte, der Diamond Shield Zapper IE und der Diamond Shield Professional auf dem Markt einmalig sind,

  • sowohl in der Breite der Anwendungsmöglichkeiten
  • in der effektiven und schnellen Wirkung für die ganze Familie
  • in der mathematischen Genauigkeit der Anwendung des Harmonikalischen Schwingungs­systems
  • preislich unschlagbar

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


* Pflichtfelder