Die Geheimnisse der Hypnose

17.10.2014 20:04 | Biocenter Shopnews

Die Geheimnisse der Hypnose

EINFÜHRUNG

Leiden Sie unter chronischen Schmerzen? Haben Sie Fibromyalgie, Chronisches Müdigkeits-Syndrom oder eine andere Krankheit, die Sie ständig Schmerzen haben lässt? Gehören Sie zu den Millionen Menschen, die erfolglos versucht haben, Gewicht abzunehmen? Ist einer Ihrer Neujahrsvorsätze, mit dem Rauchen aufzuhören?

Es gibt eine Behandlung, die bei all diesen und weiteren Problemen helfen kann: Hypnose. Die Schulmedizin hat Hypnose als Salontrick verspottet, mit dem Zauberer Kinder auf Geburtstagspartys oder Erwachsene in Nachtclubs amüsieren, indem sie andere Leute dumme Dinge sagen und lustige Sachen machen lassen. Ja, Hypnose vermag das zu tun, aber sie kann auch Ihren Gesundheitszustand deutlich verbessern. Auch wenn ypnose keine sehr allgemein gebräuchliche Behandlungsform im Westen ist, so wird sie doch in verschiedenen Formen im Osten und in der Medizin von Eingeborenen seit Jahrhunderten angewendet. Nachdem der Westen viele alte Heilungsmethoden entdeckt hat wie z.B. Homöopathie und Kräutermedizin, entdecken nun auch westliche Ärzte und alternative Heilberufe wieder die Vorteile der Hypnose, um Patienten zu behandeln, die nicht gut oder überhaupt nicht auf traditionelle westliche Medizin ansprechen. Studien haben ergeben, dass Hynose einen positiven Effekt auf viele Krankheitsbilder haben kann, einschließlich solcher mit chronischen Schmerzen und chronischer Müdigkeit.

Psychologen nutzen Hypnose schon seit langem zur Beurteilung und Behandlung von Patienten. Manche Psychologen glauben, dass Hypnose eine Form der Dissoziation ist, aber das ist ein Thema einer großen Debatte innerhalb der Psychologie. Beispiele belegen, dass Hypnose eine große Hilfe sein kann bei der Behandlung des psycholgischen Aspekts eines pysiologischen Problems wie Sucht oder eines emotionalen Aspekts von Krankheiten wie z.B. Fibromyalgie.

Denn viele Krankheiten haben sowohl eine physische wie auch eine psychische Komponente, weshalb entsprechende Patienten in beiderlei Hinsicht behandelt werden müssen. Hypnose ist normalerweise eine sichere und effektive Methode, beide Seiten des Problems gleichzeitig zu behandeln. Auch wenn Medizin und Psychologie noch geteilter Meinung sind bezüglich der Wirksamkeit, gibt es doch Millionen Menschen, denen die Hypnose geholfen hat.

WAS IST HYPNOSE?

Vereinfacht ausgedrückt kann Hypnose als veränderter Bewusstseinzustand ausgedrückt werden. Die meisten Menschen denken, dass sie ein Trance-ähnlicher Zustand ist. Wenn Sie in Hypnose sind, befinden Sie sich tatsächlich in einem super-entspannten Geisteszustand, wo Ihr Bewusstsein so entspannt ist, dass Sie überhaupt nicht mehr an normale Alltagsdinge denken.

Der Hypnosezustand erlaubt Ihnen, mit Ihrem Unterbewusstsein in Verbindung zu treten und zieht Erinnerungen, Erlebnisse und andere Dinge hoch, die in Ihrem Leben oder in Ihrer Entwicklung eine wichtige Rolle gespielt haben. Normalerweise wird die Hypnose durch einen erfahrenen Therapeuten oder Mediziner herbeigeführt, aber es gibt Kurse, wo Sie beigebracht bekommen, wie Sie sich selbst hypnotisieren. Falls Sie Hypnose zum Zwecke einer medizinischen Behandlung versuchen wollen, müssen Sie sich an einen Profi wenden, der die Behandlung startet. Wenn Sie bei Ihnen anschlägt, können Sie lernen, sich selbst zu hypnotisieren, so dass Sie die Behandlung selber fortsetzen können, wann immer Ihr Zustand es erfordert. Während Sie in Hypnose sind, kreiert der Therapeut eine so genannte hypnotische Suggestion. Sie sagt Ihrem Unterbewusstsein, was geändert werden muss.

Wenn Sie z.B. hypnotisiert werden, um Ihre Alkoholsucht zu behandeln, sagt die hypnotische Suggestion Ihrem Gehirn, dass Sie keinen Alkohol mehr brauchen, um zu funktionieren. Wenn dies kombiniert wird mit der Behandlung der physischen Entzugssymptome, unter denen man leidet, wenn man mit dem Trinken aufhört, sollte Sie das von der Alkoholabhängigkeit gänzlich befreien.

Nach der Entgiftung und durch die hypnotische Suggestion wird Ihr Körper nicht länger mehr das Bedürfnis nach Alkohol haben. Ärzte wissen noch nicht genau, wie das Gehirn einen hypnotischen Zustand herstellt; sie wissen nur, dass eine hypnotische Trance existiert und dass sie bei den meisten Menschen herbeigeführt werden kann. Hypnotische Suggestionen sind keine schnelle Lösung für medizinische Probleme und oftmals erfordert es mehrere Sitzungen, um volle Wirksamkeit zu entfalten. Aber es gibt eine wachsende Anzahl von Beispielen, dass der Einsatz von Hypnose bei der Behandlung vor allem von Problemen mit psychologischer Komponente eine sehr effektive Methode sein kann, Menschen dabei zu helfen, dauerhafte Veränderungen in ihrem Leben zu bewirken, die Wohlbefinden und Gesundheit verbessern. Beschwerden, die auf andere Behandlungen nicht anzusprechen scheinen, tun dies in der Regel recht gut auf eine solche unter Hypnose. Wenn Sie die Schulmedizin nicht sehr befürworten oder wenn Sie einen mehr ganzheitlichen Ansatz für Ihre Gesundheit bevorzugen, können Sie versuchen, mit Hilfe der Hypnose alles zu behandeln, von Asthma über Schmerzen, von Wundreinigung bis Brustkrebs usw. Bei Menschen, die sehr gut auf Hypnose ansprechen, kann

sie manchmal sogar eine Narkose ersetzen. Es ist keine übliche Praxis, jemanden vor einer Operation zu hypnotisieren, aber für Patienten, die negative Reaktionen auf Narkosemittel zeigen, kann es eine Option sein.

KANN JEDER HYPNOTISIERT WERDEN?

Das ist eine der am häufigsten gestellten Fragen! Manche sind überzeugt, dass Sie nicht hypnotisiert werden können, und glauben, dass Hypnose bei ihnen nichts ausrichtet. Also, was ist die richtige Antwort? Ist es für manche Menschen unmöglich, hypnotisiert zu werden, wie sie behaupten? Die Antwort ist ja und nein. Jeder kann theoretisch hypnotisiert werden, es gibt keinen physischen Grund, warum jemand nicht in Trance versetzt werden. Aber es mag psychologische Gründe geben, weswegen jemand resistent gegen Hypnose ist, wodurch es dieser Person sehr schwer fällt, sich vollkommen zu entspannen, um eine Hypnose zu erreichen. Menschen, die sicher sind, nicht hypnotisiert werden zu können, haben meist ein tief sitzendes Kontrollbedürfnis und glauben, dass, wenn sie es zulassen, hypnotisiert zu werden, die Kontrolle über sich aufgeben. Daher erlauben sie sich selber niemals, sich so weit zu entspannen, wie es für eine Hypnose erforderlich ist. Aber man gibt während einer Hypnose niemals die Kontrolle über seinen Körper und seinen Geist auf und man ist niemals bewusstlos.

Das Bewusstsein ist nur total entspannt und lässt das Unterbewusstsein in den Vordergrund treten. Menschen, die also glauben, nicht hypnotisiert werden zu können, können sehr wohl hypnotisiert werden, allerdings erst, wenn sie Ihre Ansicht aufgeben, dass Hypnose Verlust der Selbstkontrolle bedeutet. Ein weiterer Grund, warum manche Leute Probleme haben, in einen hypnotischen Zustand zu gelangen, ist der Therapeut, mit dem sie zusammenarbeiten. Um ganz tief zu entspannen zu können, ist es entscheidend, dass man dem Hypnotiseur bedingungslos vertraut. Wenn es hier irgendwelches Unbehagen oder Misstrauen gibt, wird der Patient nicht zu hypnotisieren sein und die Behandlung schlägt fehl. Mediziner, Psychotherapeuten ebenso wie alternative Heilkundler stimmen darin überein, dass jedermann hypnotisiert werden kann, aber nicht jeder hypnotisiert werden will. Das Wollen und die positive Einstellung gegenüber der Hypnose sind sehr wichtig. Auch ist es wichtig, dass der Patient volles Vertrauen zum Hypnotiseur hat. Wenn Sie also bei einem Psychologen oder einem anderen Hypnotiseur Hilfe suchen, mit dem Rauchen aufzuhören, Sie sich aber irgendwie unwohl fühlen, dann wird es nicht funktionieren. Dieser Therapeut wird Sie nicht hypnotisieren können. Deshalb ist das Finden eines Hypnotiseurs, mit dem Sie rundum zufrieden sind und dem Sie vorbehaltlos vertrauen, extrem wichtig. Später werden wir sehen, wie Sie wissen, welcher Hypnotherapeut richtig für Sie ist und was Sie ihn fragen sollten, bevor Sie die Behandlung starten, um sicher zu gehen, dass er gut ausgebildet und erfahren ist.

SHOWHYPNOSE

Die meisten Menschen denken bei Hypnose an Hypnose-Darbietungen auf der Bühne. Bühnenhypnose erinnert an eine Zaubershow, wo der Hypnotiseur eine Person aus dem Publikum auswählt, um sie zu hypnotisieren. Sobald er einen Freiwilligen hat, beginnt er auf der Bühne vor den Augen des Publikums mit der Hypnose. In diesem Zustand lässt er die Person lustige oder dumme Sachen machen wie beispielsweise wie ein Huhn zu gackern oder wie ein Hund zu bellen, sobald jemand ein bestimmtes Wort sagt. Er lässt sie noch in anderer unangebrachter Weise handeln, schnipst dann mit den Fingern oder zählt bis drei und die Versuchsperson kommt wieder aus der Hypnose zurück, ohne irgendeine Erinnerung daran zu haben, was sie gerade getan hat. Eventuell setzt er zuvor noch ein paar "posthypnotische Suggestionen", wodurch die Person auch dann noch bestimmte Dinge tut, wenn sie nicht mehr hypnotisiert ist.

Aber Showhypnose ist genau das – inszeniert. Sie verwendet eine Reihe verschiedener Faktoren und Strategien, um es so aussehen zu lassen, als ob die betreffende Person hypnotisiert wurde, doch in Wirklichkeit wurde sie es ganz und gar nicht und alles ist nur eine Illusion. Genau wie Zauberer verwenden Show-Hypnotiseure eine Menge subtiler Manipulationstechniken, Fingerfertigkeit, Tricks und Glück, um die Idee zu verkaufen, dass da eine Person wirklich in Hypnose versetzt wurde.

Bei Show-Hypnose kommt eine Vielzahl von psychologischen Faktoren ins Spiel. Wenn Menschen z.B. in einer Gruppe sind, macht sie das eher konform und fügsam; sie suchen unbewusst die Zustimmung der Gruppe. Menschen mit einer bestimmten Persönlichkeit stehen gerne im Rampenlicht, was es wahrscheinlicher macht, dass sie sich freiwillig hypnotisieren lassen. Sobald sie ausgewählt und auf der Bühne sind, werden Sie sehr anfällig für die Tricks des Hypnotiseurs aus dem Wunsch heraus, ihm und der Gruppe zu gefallen und die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen. Showhypnotisieure gucken sich Ihr Publikum genau aus. Haben Sie sich nicht auch schon gewundert, was einen Hypnotiseur die Menschen wählen lässt, die er auf die Bühne holt, wenn die Show auf die Teilnahme des Publikums zusteuert?

Diese Auswahl sieht wie zufällig aus, tatsächlich ist sie alles andere als das. Diese Künstler sind gut trainiert, Menschen zu "lesen" und sie suchen sich eine spezielle Sorte aus. 10 Die wahre Kunst des Hynoptiseurs wie des Zauberers sind nicht die Tricks, die das Publikum sieht, sondern diejenigen, die sie nicht sieht. Sie nutzen drei Strategien, wenn sie die Show planen, Zuschauer auswählen und die Show durchführen, um sicherzustellen, dass alles klappt und das Publikum überzeugt ist, dass ihre Tricks und Hypnose echt sind.

SHOW-HYPNOSE GEGEN GESUNDHEITSHYPNOSE

Wegen der Trickserei der Show-Hypnose brauchte die Idee, Hypnose auch als ein legitimes therapeutisches Mittel zu nutzen, sehr lange, um sich im Westen durchzusetzen. Die Leute waren unwillkürlich davon ausgegangen, dass diese Hypnose genau so ein Fake war wie diejenige auf der Bühne. Aber als das Wissen über Psychologie wuchs und Wissenschaftler, Ärzte und Verhaltensforscher mehr und mehr verstanden, dass die Verbindung zwischen Geist und Körper einen Einfluss auf die Gesundheit hat, begann die Idee, dass es tatsächlich einen hypnotischen Zustand gibt, die Welt der Medizin zu faszinieren. Frühe Untersuchungen erbrachten gemischte Ergebnisse, wahrscheinlich weil die Forscher nicht vollkommen im Gebrauch der Hypnose ausgebildet waren, um Patienten in einen vollkommen entspannten Zustand zu befördern. Als sie es aber konnten, waren sie von den Resultaten begeistert, die durch totale Entspannung und hypnotische Suggestionen möglich waren. Auch nachdem Hypnose von der Medizin anerkannt wurde, brauchte die Öffentlichkeit im Großen und Ganzen länger überzeugt zu sein. Noch heute gibt es Ansichten, dass Showhypnose wirkliche Hypnose ist und dass man seinen freien Willen aufgibt, wenn man sich bei einem Hypnotherapeuten in Behandlung gibt.

Viele Menschen betrachten Hypnose als New Age Quatsch, die keinerlei medizinischen Wert hat, aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. In der heutigen schnelllebigen, stressreichen Welt ist die Anwendung von Hypnose und tiefer Entspannung die ideale Behandlung für viele Krankheiten, die durch den modernen Lebensstil verursacht werden. Die Medizin und Psychologie erforschen weiter die Hypnose und finden neue Methoden, sie therapeutisch einzusetzen. Sie wird bereits angewendet, um viele weit verbreitete körperliche und psychologische Beschwerden zu behandeln. Hypnose wird auch von Strafverfolgungsbehörden genutzt, um das Erinnerungsvermögen von Zeugen von Verbrechen zu verbessern, und sie hilft Menschen mit traumatischen Erlebnissen. Sport ist das neueste Gebiet, das Hypnose als therapeutisches Werkzeug nutzt. Sportmediziner glauben, dass Tiefenentspannungstechniken dem Athleten helfen können, sich besser zu konzentrieren und als Hilfe bei Schmerz, Angst und anderen Problemen. Hypnose verbessert die Leistung und Konzentration und formt bessere und erfolgreichere Sportler. 13 Wenn Sie also noch nicht ernsthaft in Betracht gezogen haben, Hypnose für medizinische Zwecke oder zur Verbesserung Ihres allgemeinen Gesundheitszustandes zu nutzen, ist es dann nicht an der Zeit, sie mit anderen Augen zu betrachten? Sie hat erheblich mehr Vorteile für Ihre Gesundheit, als Sie ahnen. Lassen Sie uns einige näher.

THE TOP TEN VORTEILE DER HYPNOSE

Also, wie kann Hypnose tatsächlich helfen? Welche Vorteile kann man durch die Anwendung von Hypnose erwarten? Das sind die Fragen, die sich die meisten Menschen fragen, wenn sie in Betracht ziehen, einen Hypnotherapeuten aufzusuchen. Weil Hypnose im Westen als unkonventionelle Behandlungsmethode gesehen wird, haben manche Menschen ein wenig Vorbehalte.

Aber wenn Sie die Vorzüge der Hypnose bedenken, werden Sie erkennen, was sie wert ist:

1. Hypnose kann Süchte behandeln – Essen, Alkohol, Drogen, Rauchen, es spielt keine Rolle, nach was Sie süchtig sind, Hypnose kann helfen, das Problem los zu werden. Es ist bewiesen, dass die Hypnose, wenn sie mit medizinischer Behandlung kombiniert wird, Süchte dauerhaft brechen kann und man nicht mehr nach kurzer Zeit rückfällig wird.

2. Hypnose kann helfen, dauerhaft Gewicht zu reduzieren – Klingt zu schön, um wahr zu sein? Keineswegs. Es wurde nachgewiesen, dass Abnehmen mit Hypnose 30% effektiver ist, als nur durch Diät allein. Hypnose hilft Menschen, die aus psychologischen Gründen zu viel essen und Übergewicht haben, so dass sie wieder dauerhaft Gewicht reduzieren können.

3. Hypnose kann bei chronischen Schmerzen helfen – Wenn Sie eine Krankheit haben, die Ihnen häufig Schmerzen verursacht wie Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) oder Arthritis, dann haben Sie sicher auch das Gefühl, dass nichts die Schmerzen stoppen kann. Wenn Medikamente und Ernährung die Schmerzen nicht stoppen können, Hypnose kann es. In vielen verschiedenen wissenschaftlichen Studien hat sich Hypnose als eine wirksame Schmerzbehandlungstechnik erwiesen. Wenn also nichts anderes mehr hilft oder wenn Sie keine schmerzstillenden Mittel verschrieben bekommen wollen, dann sollten Sie Hypnose versuchen.

4. Hypnose kann Stress reduzieren – Stress ist mehr als nur Verdruss. Stress kann ernsthafte Erkrankungen verursachen wie Herz- und Kreislauf-Krankheiten, hoher Blutdruck, Übergewicht, Diabetes und Schlafstörungen. Wenn Sie viel Stress in Ihrem Leben und nicht das Gefühl haben, es mit Ernährung und Übungen unter Kontrolle zu bringen, dann sollten Sie an Hypnose denken. Da Hypnose Sie in einen tiefen Zustand der Entspannung versetzt, gibt sie Ihrem Körper und Geist die dringend benötigte Ruhe.

5. Hypnose ist bei Vergangenheitsbewältiung hilfreich – Probleme in der Kindheit – jeder hatte sie. Von ernstem Missbrauch oder anderen Problemen zuhause bis Mangel an Selbstachtung oder Erfolgsdruck unter allen Umständen, die Probleme, die Sie als Kind erfuhren, können Sie heute noch belasten und lässt Sie falsche Entscheidungen treffen oder nicht sehr auf sich selbst acht geben. Hypnose ist eine großartige Methode, kindheitsbedingte Probleme zu bearbeiten und jene negativen Konditionierungen durch positive zu ersetzen.

6. Hypnose kann Schlafstörungen heilen – Millionen Menschen leiden unter Störungen wie Schlaflosigkeit, Alpträumen, Schlafwandeln, oberflächlicher Schlaf usw. Schlafstörungen können eine Reihe von weiteren Problemen verursachen wie Fettleibigkeit und Süchte bzw. Abhängigkeit von Schlafmitteln, aber auch die Abhängigkeit von Aufputschmitteln wie Koffein und anderen, um den Körper auf Touren zu halten, obwohl er erschöpft ist. Schlafstörungen sind bekanntermaßen schwer zu behandeln. Viele gehen einher mit psychischen und physischen Beschwerden, die es notwendig machen, sich in psychologische und medizinische Behandlung zu begeben. Hypnose hilft, die psychologischen Probleme aufzulösen, während der Körper gleichzeitig die Tiefenentspannung bekommt, die Geist und Körper regenerieren.

7. Hypnose kann tiefe Entspannung fördern – Wenn Sie jemals Meditation probiert haben, dann wissen Sie bereits von den großartigen Auswirkungen, die Entspannung für Körper und Geist hat. Sie können kreativer werden, besser Probleme löschen, weniger gereizt sein und Sie können Gesundheitsrisiken wie Bluthochdruck oder Herzkrankheiten reduzieren. Aber wenn Sie Schwierigkeiten haben zu entspannen oder wenn Sie nie tief genug entspannen können, um sich wirklich erfrischt zu fühlen, dann sollten Sie es mit Hypnose versuchen.

8. Hypnose kann helfen, Ihr Verhalten zu ändern – Sind Sie ein Mensch, der andere immer anschnauzt? Werden Sie oft nervös und verärgert? Haben Sie Probleme, Ihren Ärger zu beherrschen? Hypnose kann dazu beitragen, Ihre Verhaltensmuster zu verändern, so dass Sie gesünder und glücklicher werden. Verhaltensmuster hat man sich häufig in der Kindheit angeeignet, aber eine hypnotische Suggestion, die Ihnen in tiefster Entspannung eingepflanzt wird, kann helfen, schlechte Angewohnheiten loszuwerden. Die Suggestion sagt, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten und auf eine neue, angemessenere Weise reagieren soll. Wenn Sie versuchen, die Auswirkungen einer gestörten Familie zu überwinden, kann Hypnose jene traumatischen Erlebnisse und Verhaltensmuster therapieren.

9. Hypnose kann helfen, Erinnerungen hervorzurufen – Sämtliche Erlebnisse, die Sie in Ihrem Leben hatten, sind irgendwo in Ihrem Gehirn gespeichert. Wenn Sie die Verbindung verloren haben mit den Teilen Ihres Gehirn, die diese Erinnerungen speichert, so dass Sie sie vergessen haben, kann Hypnose helfen, sie wieder frei zu legen, indem Sie zurückgehen (z.B. in die Kindheit) und sich an diese Dinge zu erinnern, um zu wissen, warum Sie Dinge so tun, wie Sie sie heute tun. Normalerweise wird dies angewendet bei Menschen, die als Kinder missbraucht wurden, aber auch um glückliche Erinnerungen hervorzurufen, die z.B. aufgrund eines Unfalles vergessen wurden.

10. Hypnose kann gegen Angst und Depressionen helfen – Viele Menschen zögern, Medikamente zur Behandlung von Angstzuständen oder Depressionen einzunehmen, weil Sie befürchten, davon abhängig zu werden. Andere wieder können nicht das Medikament finden, das ihnen hilft. Hypnose ist eine drogenfreie und sehr effektive Möglichkeit, Ängste zu beruhigen und die Symptome einer Depression zu behandeln. Durch hypnotische Depressionen werden die Auslöser von Angst und Depressionen eliminiert. Manchmal kann eine 100%ige Erfolgsquote erzielt werden.

DIE 10 MEIST GESTELLTEN FRAGEN ÜBER HYPNOSE

Da Hypnose im Westen nicht allzu sehr bekannt ist und da sie keine häufig genutzte Therapieform ist, auch wenn sich das allmählich ändert, haben Menschen eine Menge Fragen. Hier sind die gemäß Ärzten und alternativen Therapeuten am häufigsten gestellten Fragen:

1. Habe ich noch über mich selbst Kontrolle? Davor haben die Menschen am meisten Angst. Sie sind besorgt, dass sie im Zustand der Trance nicht länger Kontrolle über sich haben, sondern dass sie von der Person, die sie hypnotisiert, kontrolliert werden. Seien Sie aber versichert, dass Sie weiterhin volle Kontrolle über sich haben, wenn Sie hypnotisiert werden. Sie sind weiterhin bei Bewusstsein, Ihr Bewusstsein ist lediglich extrem entspannt. Niemand kann die Kontrolle über Sie übernehmen und Sie dumme Sachen machen lassen, während Sie in Hypnose sind, es sei denn, sie erlauben das.

2. Gebe ich meinen freien Willen auf, falls ich hypnotisiert werde? Absolut nicht. Wenn Sie in einem hypnotischen Zustand sind, sind Sie sich Ihrer selbst mehr bewusst als in normalem Zustand. Sie geben nicht Ihren freien Willen auf und erlauben niemandem, sich in ein "Zombie" zu verwandeln, das jemandem zu Willen ist. Im Gegensatz zu dem, was Sie in Filmen gesehen haben, macht Hypnose Sie nicht zum Sklaven der Person, die Sie hypnotisiert. Diese kann Sie auch nicht verliebt machen oder das Gegenteil, kann keinen wesentlichen Teil von Ihnen ändern oder etwas tun lassen, das Sie nicht tun wollen. Sie sind während der Hypnosesitzung weiterhin im vollen Besitz all Ihrer Fähigkeiten und stehen nicht unter einem "Zauberspruch" oder sonst etwas. Was Sie in Filmen oder in Bühnenshows gesehen haben, wo Menschen unter "Hypnose" wie Hühner herum laufen oder sonst wie auf Kommando lächerliche Dinge tun, ist keine echte Hypnose. Sie werden unter Hypnose niemals etwas tun, das Sie unter normalen Umständen nicht tun würden.

3. Kann ich ohne mein Einverständnis hypnotisiert werden? Das ist eine weitere Besorgnis für Menschen, die nicht viel über Hypnose wissen. Aber keine Sorge, niemand kann Sie ohne Ihr Einverständnis hypnotisieren. Das kann einfach nicht geschehen. Hypnose ist keine Zauberei. Hypnose ist ein Zustand tiefer Entspannung. Wenn Sie nicht hypnotisiert werden möchten, dann werden Sie auch nicht in der Lage sein, sich zu entspannen und demzufolge kommen Sie in keinen hypnotischen Zustand. Es dauert einen gewissen Prozess, um in diesen Zustand zu gelangen, weil Ihr Körper und Geist eine gewisse Zeit brauchen, die totale Entspannung zu erreichen, die für Hypnose nötig ist. Sie können die Hypnosesitzung jederzeit beenden, wenn Sie sich während des Prozesses nicht wohl fühlen oder nicht hypnotisiert werden wollen. Sie haben wahrscheinlich Hypnose in Filmen oder im Fernsehen gesehen, wo eine hypnotisierende Person mit den Fingern schnippt und die andere Person augenblicklich in Trance fällt und alles tut, was man ihr sagt. So funktioniert Hypnose nicht.

4. Was passiert, wenn ich aus der Hypnose nicht mehr zurückkommen kann? Es ist physikalisch unmöglich, dass das geschieht, weil Sie zu keinem Zeitpunkt während der Hypnose ohne Bewusstsein sind. Sie sind in einem sehr entspannten Zustand, aber nicht bewusstlos, und Sie können aus diesem Zustand jederzeit wieder heraus. Sie können auch wieder zurückkommen, wenn der Hypnotherapeut ein Stichwort gibt. Manchmal, wenn dieses Stichwort fällt, wollen Sie die Hypnose gar nicht verlassen, weil sich dieser Zustand so gut anfühlt. Wenn das passiert, kann es ein paar Minuten dauern, bis Sie wieder in Ihrem normalen Zustand der Wahrnehmung sind, aber das ist nur, weil Sie in diesem entspannten Zustand bleiben wollen, nicht weil Sie gezwungen sind, darin zu bleiben oder weil Sie nicht wieder selbst heraus können. Sie haben immer die Kontrolle, auch wenn Sie tief in Hypnose sind.

5. Kann ich mich selbst hypnotisieren? Sie können sich absolut selber hypnotisieren. Sie müssen zwar die richtige Methode lernen, aber sobald das geschehen ist, ist es möglich, sich selbst zu hypnotisieren. Manche Menschen ziehen Selbsthypnose vor, weil sie keiner anderen Person vertrauen und nicht genug entspannen können, um in einen hypnotischen Zustand zu gelangen, wenn jemand anders zugegen ist. Sie können sich auch zwischen zwei Sitzungen mit Ihrem Hypnotherapeuten selbst hypnotisieren, wenn Ihnen nach extra Entspannung ist. Wenn Sie dies als Laie machen wollen, um Angstzustände, Depressionen oder andere psychische Beschwerden zu behandeln, sollten Sie doch besser an einen professionellen Therapeuten wenden, als sich auf Selbsthypnose zu verlassen.

6. Funktioniert Hypnose bei Kindern? Ja, Hypnotherapie wird oft verwendet, um Kinder mit Verhaltensstörungen oder traumatischen Erlebnissen zu behandeln. Kinder werden auch bisweilen von der Polizei in hypnotischen Zustand versetzt, um Verbrechen aufzuklären, in die Kinder verwickelt sind. Manche Hypnotherapeuten haben herausgefunden, dass Hypnose zur Behandlung von Alpträumen bei Kindern unter 10 Jahren effektiver sein kann als andere Behandlungsformen. Wenn Kinder vor dem Zubettgehen in einen tiefen hypnotischen Zustand versetzt werden, entspannt sich ihr Gehirn so stark, dass sie nicht von Alpträumen geplagt werden. Wenn das bei Ihrem Kind der Fall ist und keine andere Behandlung anspricht, ist das eine Option, die Sie mit Ihrem Arzt besprechen sollten.

7. Ist Hypnose nur ein New Age Unsinn? Viele Menschen sind anfangs skeptisch in Bezug auf Hypnose, aber das ist nur, weil sie nicht verstehen, wie sie für medizinische und psychologische Behandlungen verwendet wird. Hypnose ist nicht irgendeine verrückte New Age Therapie. Sie ist eine legitime therapeutische Technik, die nachweisbar mit Erfolg bei Millionen Menschen mit physischen und psychischen Beschwerden angewendet worden ist. Jeder kann mit Hypnose behandelt werden und in den meisten Fällen ist sie sehr wirkungsvoll für viele Beschwerden. Sie hat eine lange Geschichte als Behandlungsmethode für Krankheiten und ist keine neue oder nicht ausgetestete Therapie.

8. Wie viele Probleme kann ich gleichzeitig mit Hypnose heilen? Hypnose ist keine Zauberheilmethode, mit der Sie all Ihre Probleme auf einmal los werden. Sie müssen immer eine Ihrer physischen oder psychischen Beschwerden nach der anderen behandeln, und zwar jeweils durch mehrere Sitzungen, um Resultate zu sehen. Es kann möglich sein, dass die Symptome einer Beschwerde, die ähnlich zu denen einer anderen sind, zusammen verschwinden, aber normalerweise müssen Sie ein Problem nach dem anderen anpacken.

9. Muss ich einen Hypnotherapeuten mehr als einmal aufsuchen? Ja, Sie brauchen mehr als eine Sitzung mit einem Hypnotherapeuten, um Ihr Problem zu lösen. Die meisten Patienten sehen erkennbare Ergebnisse schon nach ein paar Sitzungen. Deshalb besteht eine gute Chance, dass Sie nicht monatelang extensiv Hypnose brauchen, aber es erfordert fast immer mehr als eine Sitzung, um Resultate zu erzielen.

10. Ist Hypnose sicher? Hypnose ist total sicher. Sie haben die Situation immer unter Kontrolle und sind nie bewusstlos. Im Gegensatz zu Drogentherapien hat Hypnose keine Nebenwirkungen und bei den meisten Menschen funktioniert sie. Es ist nicht wie bei Medikamenten, die wirken können oder auch nicht, je nachdem, wie der Körper darauf reagiert und um welche Beschwerde es sich handelt. Hypnose kann auf sichere Weise die physischen und psychischen Aspekte von häufigen Problemen wie Sucht behandeln und kann die physische und psychische Abhängigkeit von Esssucht, Rauchen, Trinken, Hysterie, Wut oder jeder anderen destruktiven Problemen brechen.

ARTEN DER HYPNOSE

Generell gibt es drei Hypnose-Techniken, die von Therapeuten benutzt werden. Manche Menschen reagieren besser auf die eine oder andere Art, oder der Hypnotiseur hat sich auf eine Technik spezialisiert. Wenn Sie bei einem Therapeuten in Behandlung sind und nicht die gewünschten Resultate erzielen, sollten Sie in Erwägung ziehen, einen anderen mit einer anderen Technik zu probieren. Die drei Typen der Hypnose sind: Traditionelle Hypnose Bei der traditionellen Methode versetzt Sie ein Therapeut in einen Zustand der Tiefenentspannung und legt dann hypnotische Suggestionen direkt in Ihr Unterbewusstsein, um die von Ihnen gewünschten Ergebnisse zu erreichen. Dies ist die einfachste Methode und erfordert nicht viel Training, weshalb sie auch am häufigsten angewendet wird. Wenn Sie ein sehr analytisch und logisch denkender Mensch sind, kann diese Hypnoseform nicht so gut funktionieren wie eine der beiden anderen. Studien haben gezeigt, dass die traditionelle Hypnose bei weniger kritischen Menschen effektiver ist. Ericksonian Hypnose Statt direkte Suggestionen oder Befehle an das Unterbewusstsein zu richten, arbeitet der Hypnotherpeut hier mit Metaphern, um das gewünschte Resultat zu bekommen.

Das Unterbewusstsein stellt sofort die Verbindung her zwischen Metapher und gewünschtem Verhalten, aber die Metapher selbst stellt eine Ablenkung für das Bewusstsein dar. Während also das Bewusstsein versucht, die Metapher zu erkennen, geht die Metapher direkt ins Unterbewusstsein. Ericksonian Hypnose ist besonders effektiv bei Menschen, die höchst logisch oder kritisch und die der Hypnose-Idee gegenüber resistent sind, weil sie Probleme haben, einen ausreichend tiefen Zustand der Entspannung zu erreichen, um hypnotische Suggestionen wirklich aufnehmen zu können. Diese Hypnoseform durchdringt die Widerstände und Skepsis des Bewusstseins und erreicht das Unterbewusstsein, wo es seine Wirkung entfalten kann. Neuro-Linguistische Programmierung (NLP) NLP ist die am höchsten entwickelte Art der Hypnose und sollte nur von gut ausgebildeten Therapeuten ausgeführt werden. NLP wird angewandt, um ernste Probleme oder schweres Suchtverhalten zu behandeln, indem das Gehirn neu programmiert wird. Wenn Sie zum Beispiel beim Frühstückskaffee immer eine Zigarette rauchen, wird Ihr Gehirn diese zwei Tätigkeiten paaren und jedes Mal,wenn Sie einen Tasse Kaffee trinken, haben Sie auch Lust auf eine Zigarette. Ein auf NLP spezialisierter Therapeut wird die Hypnose dazu verwenden, die Verbindung dieser zwei Aktivitäten aufzuheben, so dass Sie eine Tasse Kaffee trinken können, ohne an eine Zigarette zu denken.

Oder wenn Sie Gewicht reduzieren wollen, kann ein NLP-Hypnotherapeut ein Bild von Ihnen mit dem Wunschgewicht kreieren und es direkt in Ihr Unterbewusstsein projizieren. Dann löscht er das alte Skript in Ihrem Gehirn, so dass Sie nicht mehr daran denken, wie unglücklich Sie über Ihr Aussehen sind, sondern dass Sie sich sehen, wie Sie sein wollen, nämlich schlank und schön.

HYPNOSE-BEHANDLUNG FÜR PHYSISCHE BESCHWERDEN

Auch wenn Ärzte nie die Existenz von Hypnose bestritten haben, so haben sie sie doch erst in den vergangenen Jahrzehnten als Behandlung für gesundheitliche Beschwerden entdeckt. Mit Hypnose wurden in erster Linie psychologische Probleme behandelt, bis Ärzte in jüngster Vergangenheit zu erkennen begannen, dass sie unter bestimmten Umständen auch bei physischen Beschwerden effektiv ist. In klinischen Studien erwies sich Hypnose als eine sehr mächtige Behandlungsart für einige Krankheiten, die mit Medikamenten nur sehr schwierig zu behandeln sind wie chronische Schmerzen, chronische Müdigkeit, Süchte, ja sogar Schmerz und Angstzustände bei Geburten. Anders als eher herkömmliche Therapien wird Hypnose nicht als alleinige Behandlung verwendet, sondern in Verbindung mit anderen Therapien, um deren Wirksamkeit zu erhöhen und um etwaige psychologische Probleme zu behandeln, die einem physischen Problem zugrunde liegen. Seit immer mehr westliche Ärzte die ganzheitliche Idee der Medizin akzeptieren und erkennen, dass Körper und Geist miteinander in Beziehung stehen, so dass das, was Einfluss auf den Körper hat, auch Einfluss auf den Geist hat und umgekehrt, seitdem wird Hypnose als Behandlung für medizinische Beschwerden geschätzt.

Weil Hypnose keinerlei Nebenwirkungen aufweist und weil es kein Risiko gibt, raten die meisten Ärzte ihren Patienten nicht davon ab, sie zu nutzen, auch nicht solche Ärzte, die nicht an die Kraft der Hypnose glauben. Aber immer mehr klinische Studien werden durchgeführt, die belegen, dass Hypnose in fast allen Fällen und bei unterschiedlichsten Menschen funktioniert. Westliche Patienten wenden sich mehr und mehr alternativen Therapien zu, weil sie schulmedizinisch ausgerichteten Medizinern und Pharmakonzernen immer weniger trauen und weil sie Behandlungen wünschen, bei denen sie sich sicher fühlen und die effektiv sind. Hypnose ist die sicherste Behandlungsart für viele Beschwerden, weil sie keinerlei Nebenwirkungen besitzt. 21 Hypnose ist auch sicherer als viele medikamentöse Therapien, denn es gibt keine Medikamenten-Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen. Jedermann kann hypnotisiert werden ungeachtet seines derzeitigen Gesundheitszustandes, ungeachtet eventuell vorhandener Allergien oder welche Medikamente er zu sich nimmt.

Wenn Sie näher betrachten, bei wie vielen physischen Beschwerden Hypnose angewendet werden kann, werden Sie erstaunt sein:

􀂷 Hypnose kann die psychologischen Gründe von Sucht beseitigen und Gelüste verringern

􀂷 Hypnose kann Entzugserscheinungen lindern

􀂷 Hypnose kann Geburtswehen beseitigen

􀂷 Hypnose kann die Symptome von Depressionen und Angstzuständen verbessern oder beseitigen

􀂷 Hypnose kann Schmerzen ohne Narkosemittel bei Operationen oder Zahnbehandlungen eliminieren. Dies ist besonders effektiv bei Patienten, die unter einer Dental-Phobie leiden, die sie davon abhält, regelmäßige Untersuchungen durchführen zu lassen. �

� Hypnose kann die Symptome von Reizdarm und nervösem Magen behandeln und beseitigen
􀂷 Hypnose kann den Blutdruck senken
􀂷 Hypnose ist hilfreich beim Umgang mit Übelkeit und Schmerzen im Zusammenhang mit Chemotherapie
􀂷 Hypnose kann die Schmerzen und Abgeschlagenheit bei Migräne beseitigen
􀂷 Hypnose kann die Symptome von Asthma beseitigen und Asthmaattacken mildern
􀂷 Hypnose kann erfolgreich Warzen, Schuppenflechte (Psoriasis) und atopische Dermatitis behandeln
􀂷 Hypnose kann Gelenk- und Muskelschmerzen bei chronischen Beschwerden wie Fibromyalgie und Arthritis lindern
􀂷 Hypnose kann Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit beseitigen oder die Symptome von z.B. Atemstillstand (Apnoe) verträglicher machen
􀂷 Hypnose kann Fettsucht behandeln
􀂷 Hypnose kann Kinder mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) behandeln helfen
􀂷 Hypnose kann die Auswirkungen von Stress und stressbedingten Krankheiten beseitigen

HYPNOSE UND SCHMERZBEHANDLUNG

Millionen Menschen leiden unter chronischen Schmerzen durch Fibromyalgie, Arthritis usw. Wenn diese Schmerzen mit Medikamenten behandelt werden, entsteht bei vielen eine Abstumpfung gegenüber den Schmerzmitteln, so dass sie zu stärkeren Präparaten wechseln müssen. Oder das verabreichte Medikament führt zu einer Reihe von Nebenwirkungen, die das Leben der Patienten weiter negativ beeinflussen. Und bei manchen anderen wirken Schmerzmittel einfach nicht, so dass sie ohne Aussicht auf Erleichterung unter ihren Schmerzen leiden. Hypnose kann diese Probleme beseitigen. Weil es bei Hypnose keine Nebenwirkungen gibt, ist sie 100% sicher für jeden, egal wie der Gesundheitszustand ist und welche Medikamente eingenommen werden. Weil Hypnose die Art und Weise ändert, wie der Körper Schmerz wahrnimmt, können selbst Menschen, die durch Medikamente keine Linderung erfahren, dies durch Hypnose erreichen. Und da sie auf Körper und Geist einwirkt, funktioniert sie auch bei Schmerzen, die auf Medikamente nicht reagieren wie z.B. Fibromyalgie.

Speziell dieser Schmerz ist für Ärzte besonders schwer zu behandeln, weil er konstant und diffus ist oder im ganzen Körper, wogegen normale Schmerzmittel nicht viel ausrichten können. Wenn Hypnose genutzt wird, um Schmerzen zu lindern oder zu beseitigen, induzieriert der Hypnotherapeut eine hypnotische Suggestion in das Unterbewusstsein des Patienten. Der Schmerz mag zwar immer noch vorhanden sein, aber das Gehirn registriert ihn nicht mehr so intensiv, also tut es auch nicht mehr so weh. Auf diese Weise nimmt die betreffende Person nicht an, dass kein Schmerz mehr vorhanden ist, wodurch sie sich versehentlich verletzen würde, aber wird auch nicht mehr ständig so unter Schmerzen leiden. Hypnose wird ebenfalls bei Behandlungen angewendet, die schmerzhaft sind. Wenn ein Patient in einen tiefen hypnotischen Zustand versetzt wird, durchläuft er keine Stress- und Angstzustände.

Das macht die Behandlung nicht nur schmerzfreier, sondern auch effektiver. Patientinnen werden oft vor einer Geburt in Hypnose versetzt, um die Wehen zu lindern, insbesondere wenn eine Epiduralanästhesie wegen der Gesundheitb der Mutter nicht möglich ist. Menschen, die unter einer Sucht leiden und denen keine Schmerzmittel gegeben werden können, nutzen immer häufiger Hypnose als eine Methode, um mit ihren Schmerzen umgehen zu können. Mehr und mehr Krankenhäuser beschäftigen Hypnotherapeuten für Patienten, denen schmerzhafte Behandlungen bevorstehen, die aber keine Medikamente wünschen. Patienten, bei denen z.B. Chemotherapie, Lumbalpunktion oder eine andere extrem schmerzvolle Behandlung durchgeführt werden soll, haben die Möglichkeit, sich in Hypnose versetzen zu lassen, damit sie nicht so stark unter den Schmerzen leiden. Wenn bei Ihnen eine schmerzhafte Behandlung ansteht, sprechen Sie Ihren Arzt darauf an, eine Hypnotherapie zu erhalten, um die Schmerzen zu reduzieren.

HYPNODERMATOLOGIE

Hypnodermatologie ist das Verfahren, bei dem Hypnose zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt wird. Es gibt viele Hautprobleme, die durch Stress oder psychische Gründe hervorgerufen werden. Tatsächlich ist bekannt, dass viele häufig vorkommende Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Akne und Rosacea durch Stress und andere Faktoren ausgelöst werden. Daher ist eine Person, die einen hohen Stresslevel hat, deutlich höher in Gefahr, Hautprobleme zu entwickeln als jemand, der einen ruhigeren Lebensstil pflegt. Hautkrankheiten sind eher als andere Krankheiten das Ergebnis psychischer und emotionaler Faktoren wie z.B. Stress, deshalb macht Hpnose als Behandlungsform Sinn. Je weiter ein Mensch, der unter z.B. Psoriasis leidet, seinen Stresslevel senken kann, desto schneller wird diese Krankheit wieder verschwinden. Da die medikamentöse Behandlung von Hautkrankheiten schwierig sein und zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann, empfehlen Dermatotogen ihren Patienten oft Hypnodermatologie, wenn die Hautprobleme auf Stress zurückzuführen sind. Studien über häufige Hautkrankheiten haben ergeben, dass bei 60% der Patienten Stress und psychische Gründe als Ursache ihrer Beschwerden zu Grunde lagen. Dies ist ein weiteres Beispiel der gegenseitigen Abhängigkeit der Gesundheit von Körper und Geist.

Weil Hypnose gleichzeitig Körper und Geist durch tiefe Entspannung behandelt, ist sie die perfekte Behandlungsmethode für viele Hautkrankheiten. Hypnose ist aber auch effektiv bei Hautkrankheiten, die keine psychischen Ursachen haben. Ausschläge, Infektionen und andere Probleme können erfolgreich mit einer Kombination aus Antibiotika und Hypnose behandelt werden. Das Medikament behandelt den bestehenden Ausschlag oder die Infektion, während die Hypnose Schmerz und Juckreiz reduziert, damit der Patient nicht kratzt und die Infektion noch weiter verbreitet. Weil sich Haut skin rashes und Infektionen bekanntermaßen leicht ausbreiten, vor allem unter Familienmitgliedern oder unter Kindern, ist Hypnose ein gutes Werkzeug, die Symptome einzudämmen. Hautallergien sind ebenfalls leicht mit Hypnose zu behandeln. Es wurden sogar ein paar Studien durchgeführt, die zeigen, dass Babys und Kinder mit Allergien besondern gut auf Hypnose ansprechen.

HYPNOSE UND SCHLAFSTÖRUNGEN

Schlafstörungen sind ein ernstes Problem für Abermillionen Menschen. Medizinische Studien haben bewiesen, dass Schlafmangel unangenehme Konsequenzen für die Gesundheit hat.

Fettleibigkeit, Herzkreislaufkrankheiten, mentale Probleme und andere Beschwerden können darauf zurückgeführt 25 werden. Durch Schlaf erholen sich Körper und Geist; wenn er also fehlt, stellen sich psychische und auch emotionale Probleme ein. Ebenso können nervöse Erregbarkeit, geistige Verwirrung, Gedächtnisverlust usw. durch längere Perioden von unterbrochenem Schlaf oder Schlaflosigkeit herrühren. Medikamente können einige Arten von Schlafstörungen wirkungsvoll bekämpfen, aber es besteht immer das Risiko, dass man von Schlaftabletten abhängig wird. Viele haben auch eine Reihe von gefährlichen Nebenwirkungen wie Selbstmordgedanken, Schlafwandeln und andere. Hypnose ist dagegen eine wunderbare Methode zur Behandlung von Schlafstörungen, weil die Tiefenentspannung einerseits die zugrunde liegende Ursache bekämpft und andererseits auch als Atempause von den Symptomen gilt. Wenn Sie schlafen, befindet sich Ihr Körper in einem tiefen Zustand der Entspannung, die der der Hypnose nicht unähnlich ist.

Wenn Sie Ihr Arzt in Hypnose versetzt, um welche Schlafstörung auch immer zu behandeln, versetzt er damit Geist und Körper in Tiefenentspannung, die beide brauchen, um sich zu erholen und wieder fehlerfrei zu funktionieren. Sie fühlen sofortige Befreiung von den Symptomen der Schlafstörung, denn wenn Sie aus der Hypnose erwachen, fühlen Sie sich wie neu geboren und ruhig, und die hypnotischen Suggestionen, die in Ihr Unterbewusstsein gelegt werden, bewirken, dass die eigentliche Ursache der Schlafbeschwerden geheilt werden. Manchmal gibt es physische Umstände für Schlaflosigkeit, die mit mehr schulmedizinischen Mitteln diagnostiziert und behandelt werden müssen, aber auch dann können ein paar Hypnosesitzungen Körper und Geist die benötigten erfrischenden Pausen geben. Während Ihr Arzt die physische Ursache heilt, können Sie gleichzeitig ein paar Mal die Woche einen Hypnotherapeuten aufsuchen, um Erregbarkeit, Erschöpfung und andere Symptome zu behandeln. Hypnose als primäre oder sekundäre Behandlung von Schlafstörungen wird auf der ganzen Welt angewendet und wurde in Hunderten Studien erfolgreich bestätigt. Hypnose hat sich auch als sanfte Behandlungsform bei Kindern bewährt, die von Alpträumen geplagt werden und kann auch deren Körper und Geist so tief entspannen, dass sie friedlich durchschlafen können.

HYPNOSE UND PSYCHOTHERAPIE

Hypnose wird seit Jahrhunderten zur Behandlung von psychologischen Beschwerden und von physischen Beschwerden mit psychologischen Komponenten genutzt. Es gab aber auch immer eine gewisse Kontroverse wegen der Gefahr, dass das Unterbewusstsein mit falschen Erinnerungen programmiert wird, die dem Patienten perfekt realistisch erscheinen. Manche Hypnotiseure bestreiten die Behauptung, dass man falsche Erinnerungen in das Unterbewusstsein legen könne, aber im Jahre 2001 wurde eine wissenschaftliche Untersuchung durchgeführt, die bewies, dass dies möglich 26 ist, wodurch sogar Halluzinationen, Gedächtnisverlust und Zwangsneurosen in Testpersonen ausgelöst wurden. Jedoch wurden diese Experimente in streng kontrollierten und überwachten Tests durchgeführt, so dass es unwahrscheinlich ist, dass diese Resultate außerhalb klinischer Vorgaben wiederholt werden können. Diese Studien sollten auch eher skeptischen Ärzten, die die Wirksamkeit der Hypnose bezweifelten, beweisen, dass sie Macht über den Geist hat. Hypnotherapie kann von einem ausgebildeten Arzt oder Psychologen durchgeführt werden, aber auch von einem lizensierten Heilkundler, der keine oder minimale psychologische Ausbildung besitzt.

Wenn Sie in Betracht ziehen, einen Hypnotherapeuten aufzusuchen, um Kindsheitsprobleme zu behandeln oder eine chronische Krankheit zu bekämpfen, dann sollten Sie einen Therapeuten wählen, der einen fundierten medizinischen oder psychologischen Background hat statt jemand, der nur ein alternativer Heiler ist. Ein Fachmann mit guter Ausbildung wird besser in der Lage sein, Ihre speziellen Erfordernisse zu erfüllen. Aber wenn Sie mittels Hypnotherapie das Rauchen aufgeben, Ihr Gewicht reduzieren, Ihren Stresspegel senken oder sich selbstsicherer machen wollen, wenn Sie in der Öffentlichkeit sprechen, dann kann ein Alternativmediziner, der sich auf Hypnose spezialisiert hat, eine gute Wahl sein. Wenn Sie eine Drogensucht bekämpfen oder ein Verhalten ändern möchten, ist es eine gute Idee, sich mit einem ausgebildeten Hypno-Psychologen und einem Alternativmediziner zu unterhalten, um zu sehen, welcher für Ihre Umstände geeigneter ist. Der auszuwählende Hypnotherapeut, durch den Sie eine Sucht loswerden wollen, sollte darin ausgebildet sein, die Ursache der Sucht zu eliminieren. Je nach dem brauchen Sie die Hilfe eines ausgebildeten Psychologen, um mit dem emotionellen Stress umzugehen, der auftreten kann, wenn man eine alte emotionale Wunde aufreißt oder ein Verhaltensmuster ändert, das man schon seit der Kindheit besitzt.

PSYCHOLOGISCHE BESCHWERDEN, DIE NORMALERWEISE DURCH HYPNOSE BEHANDELT WERDEN

Die östliche Medizin hatte schon vor langer Zeit das Zusammenspiel von Körper und Geist erkannt. Die jahrhundertealte ayurvedische Medizin in Indien gründet auf dem Prinzip, dass alles, was im Körper physisch nicht in Ordnung ist, eine mentale oder emotionale Ursache hat. Demnach kann das physische Symptom erst behandelt werden, wenn zuerst die emotionale oder psychische Ursache geheilt ist. Sie sind möglicherweise überrascht, wie viele Krankheiten, die normalerweise mit Medikamenten behandelt werden, auch erfolgreich mit Hypnose behandelt werden können.

Falls Sie oder jemand, den Sie kennen, unter den folgenden Beschwerden leidet, aber auf Medikamente nicht gut angesprochen hat, oder sie aus Furcht vor Nebenwirkungen bzw. Abhängigkeit nicht möchte, dann ist Hypnose eine gute Option:

􀂷 Süchte
􀂷 Fettleibigkeit

􀂷 Phobien (krankhafte Furcht)

􀂷 Ängste

􀂷 Depressionen

􀂷 Zwangsstörungen

􀂷 ADHS

􀂷 Schlaflosigkeit

􀂷 Stress

􀂷 Wutanfälle

􀂷 Kindheitsprobleme

􀂷 Sexuelle Störungen

􀂷 Essstörungen

􀂷 Zwangsneurosen

HYPNOSE, UM MIT DEM RAUCHEN AUFZUHÖREN

Menschen versuchen jedes Jahr, das Rauchen aufzugeben, aber nur 30-50% schaffen es auch. Studien haben belegt, dass die brutale Methode sehr häufig fehlschlägt, aber dass Menschen oft auch zögern, sich Medikamente zur Raucherentwöhnung verschreiben zu lassen. Nikotin-Kaugummis und Anti-Raucher-Pflaster, die es auf dem Markt gibt, können sehr wirksam sein, sind aber auch sehr teuer und so landen viele wieder beim Rauchen, weil es billiger ist. Wenn Sie also in der Vergangenheit vergeblich mit Ihrer Nikotinsucht gekämpft haben, sollten Sie es mal durch Hypnose versuchen. Diesbezügliche Studien haben ergeben, dass Patienten, die mittels Hypnose das Rauchen aufgegeben haben, die gleichen oder höhere Erfolgsaussichten haben 28 wie Leute, die Nikotin-Kaugummis oder -Pflaster benutzen. Der Grund für die hohe Erfolgsquote liegt eben wieder darin, dass Hypnose das psychologische und physische Verlangen nach Zigaretten behandelt, so dass man nicht so ein schreckliches Verlangen nach Nikotin hat, wie das bei Nikotin-Kaugummis oder –Pflastern der Fall ist. Die meisten Süchte, einschließlich Rauchen, haben sowohl psychische als auch physische Komponenten.

Wenn man süchtig nach Nikotin ist, hat der Körper ein physisches Verlangen nach Nikotin, aber mental assoziiert man es mit Stressbewältigung, Wohlbehagen und alltäglichen Gewohnheiten wie ein Tasse Kaffee trinken oder ins Auto einsteigen. Rauchen ist sowohl eine Sucht als auch eine Gewohnheit, weshalb das Ändern der Gewohnheit (eine Zigarette zu rauchen) als auch das körperliche Verlangen (nach Nikotin) es so schwer machen, mit dem Rauchen aufzuhören. Hypnose kann im Gegensatz zu jeder anderen Behandlungsmethode gleichzeitig alle Ursachen behandeln.

Durch das Versetzen in einen tiefen hypnotischen Zustand und durch die Verwendung hypnotischer Suggestionen kann ein erfahrener Therapeut die Assoziationen im Zusammenhang mit Zigaretten zerschlagen, so dass man in der Lage ist, einen Kaffee zu trinken oder in ein Auto zu steigen, ohne dabei an Rauchen zu denken. Ein Hypnotherapeut kann in derselben Sitzung die zugrunde liegenden Ursachen wie Stress, der Wunsch, schlank zu sein oder einfach nur die schlechte Angewohnheit beheben, die jemanden rauchen lassen möchten. Und er kann auch dem Körper ein anderes Signal geben, so dass er statt nach Zigaretten nach Wasser oder etwas anderem Gesundem verlangt. Manche Hypnotherapeuten können sämtliche Gelüste abstellen, so dass man unter Umständen schon nach einer Hypnose-Sitzung keinerlei physisches und mentales Verlangen mehr auf Rauchen verspürt. Das Beste dabei ist, dass man die Abhängigkeit von Zigaretten eliminiert und trotzdem nicht das Gefühl hat, sie durch Essen ersetzen zu müssen. Damit stehen die Chancen gut, dass man auf Dauer mit dem Rauchen aufhört, aber nicht 10 oder 20 Kilo zunimmt. 29

HYPNOSE ZUR GEWICHTSABNAHME

In den USA wurden Untersuchungen durchgeführt, die zum Vorschein brachten, dass ständig fast zwei von vier Frauen eine Diät durchführen und dass die Zahl der Männer fast genauso hoch ist. Menschen bemühen sich, Gewicht zu verlieren, nur um dann doch wieder zuzunehmen oder ganz aufzugeben. Diäten sind ein Milliardengeschäft, das Nahrungsmittel, Getränke, Pulver, Pillen und andere Produkte vermarktet. Obwohl die meisten Leute wissen, dass diese Produkte nicht halten, was sie versprechen und sie nicht abnehmen, kaufen sie sie trotzdem und fallen dann doch wieder in alte Verhaltensmuster des ungesunden Essens zurück, wenn sie gescheitert sind. Hypnose ist eine gute Option, wenn Sie schlanker werden und bleiben wollen, weil sie die Ursachen des Zu-viel-essens und die physischen Gelüste beseitigt. Die meisten Menschen essen zu viel, wenn sie Stress oder Ärger haben, oder sie essen zu viel, wenn sie versuchen, ein psychischen oder emotionales Vakuum zu füllen. Andere essen zu viel, weil sie von Ihren Eltern falsche Verhaltensmuster im Bezug auf Essen vermittelt bekommen haben und nun diesen Teufelskreis nicht mehr durchbrechen können. Es gibt also viele Gründe, aber nur eine Behandlung funktioniert bei jedem Typ von Gewichtsproblem - Hypnose.

Was in Ihren Gehirn vor sich geht, wenn Sie zu viel essen, ist sehr ähnlich zu dem, was im Gehirn eines Drogen- oder Alkoholsüchtigen passiert. Die Nahrung füllt kurzfristig irgendwelche Defizite in Ihrem Leben und verursacht Vergnügen und Wohlbefinden, so dass Sie mehr essen, um dieses Gefühl so oft wie möglich zu haben. Doch Hypnose kann dieses Gefühle von der Essensaufnahme abkoppeln, so dass Sie sich zum Essen nicht emotional hingezogen fühlen. Wenn Sie Nahrung eher als Energieversorger für Ihren Körper betrachten, ist es leichter, gesunde Speisen in der richtigen Menge zu sich zu nehmen. Menschen können auch süchtig nach Essen werden.

Wenn das geschieht, kann Hypnose auf die gleiche Weise genutzt werden, wie andere Süchte behandelt werden, indem das psychische Bedürfnis nach der Sucht eliminiert und das Gehirn neu programmiert wird. Die Sucht nach Essen zu besiegen, kann für Menschen schwieriger sein als die nach anderen Substanzen wie etwa Alkohol, weil man Nahrung zum Leben braucht. Gewichtszunahme ist das Resultat selbst zerstörerischer Essensgewohnheiten aus verschiedensten Gründen, doch Hypnose hat sich als eine der effektivsten Methoden herausgestellt, schlanker zu werden und zu bleiben. Diese Therapie ändert die Dynamik Ihres Lebens und erleichtert es, den selbstzerstörerischen Teufelskreis zu durchbrechen und statt dessen eine gesunde Beziehung zu Nahrungsmitteln aufzubauen.

HYPNOSE GEGEN ESS-STÖRUNGEN

Auch wenn es so aussieht, als ob Essstörungen und Gewichtsverlust das entgegengesetzte Ende des Spektrum sind, so sind sie doch in Bezug auf die psychischen Voraussetzungen nur unterschiedliche Symptome des gleichen Grundproblems. Menschen, die Essstörungen wie Appetitlosigkeit und Bulimie entwickeln, versuchen Kontrolle über Ihren Körper auszuüben, weil sie glauben, dass sie keine Kontrolle über Ihr Leben haben. Menschen, die zu viel essen, können dies auch aus einem Gefühl der Ohnmacht tun, die ihre Ursachen in Angst, Hoffnungslosigkeit, Depression usw. haben; sie drücken es nur auf unterschiedliche Weise aus – statt überhaupt nicht zu essen oder es wieder zu erbrechen, essen sie zu viel. Es geschieht nicht oft in Medizin oder Therapie, dass dieselbe Behandlung erfolgreich für gegensätzliche Beschwerden angewendet werden kann, aber bei Hypnose ist das der Fall. Sie hat sich auch bei Essstörungen bewährt. In einer Studie konnten 70% der Patienten, die unter Bulimie litten, durch NLP-Hypnose vollständig geheilt werden, ohne dass sie innerhalb eines Jahres einen Rückfall erlitten. Menschen, deren Ess-Störungen ohne Hypnose behandelt werden, sind in ständiger Gefahr, Rückfälle zu erleiden, weil sie in Situationen, wo sie sich gestresst oder ängstlich fühlen oder wenn sie glauben, die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren, zu ihrem früheren zerstörerischen Verhalten zurückgreifen, um sich die Illusion zu geben, dass sie mehr Macht über ihr Leben haben. Warum ist Hypnose solch eine wirksame Behandlung bei Ess-Störungen? Psychologen meinen, dass der Grund wahrscheinlich darin liegt, dass mehr als 90% der Patienten mit Essstörungen von einer Dissoziation von ihren Bulimie-Verhaltensmustern berichten. Dissoziation ist ein \\\"Abschalten\\\" des Bewusstseins, wenn die betreffende Person allein auf der Basis des Unterbewusstseins handelt. Manchmal kann auch eine Episode, die die Person an ein Kindheitstrauma erinnert ausreichend sein, um eine Dissoziation auszulösen.

Da hypnotische Suggestionen die Gedanken, die im Unterbewusstsein auftreten, ändern können, ist es möglich, Verhaltensweisen zu ändern, die während einer dissoziativen Phase ausgelöst werden. Ein Patient mit Bulimie zum Beispiel, der jedes Mal auf Veranlassung des Unbewussten erbricht, wenn er etwas gegessen hat, kann mit einer hypnotischen Suggestion diese Zwangshandlung ersetzen, Das Loswerden der unterbewussten Zwangshandlung und das gleichzeitige Ersetzen des negativen Verhaltensmusters durch ein positives, ist wirklich die ideale Behandlung bei mental bedingten Essstörungen.

HYPNOSE GEGEN MIGRÄNE

Wenn Sie unter Migräne leiden, dann wissen Sie, dass diese Schmerzen weit schlimmer sind als normale Kopfschmerzen. Menschen mit Migräne leiden unter einer Reihe von Symptomen wie extreme Lichtempfindlichkeit, Lärmempfindlichkeit, Brechreiz, Erbrechen und natürlich heftige Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Kopfes oder hinter den Augen. Migräne kann plötzlich auftreten und ist sehr schwer zu behandeln. Manche Menschen schwächt die Migräne so sehr, dass sie nicht arbeiten oder normale Aktivitäten ausüben können. Es gibt Medikamente, die gegen Migräne-Schmerzen zu helfen scheinen. Normalerweise bestehen sie aus einer Kombination aus Koffein und hochdosierten Schmerzmitteln. Doch eine der besten Behandlungen gegen Migräne ist Hypnose. Hypnose wirkt so gut als Migränebehandlung, weil sie den teuflischen Kreislauf der Schmerzen durchbricht, unter dem Ihr Körper leidet. Wenn Sie einen Migräneanfall bekommen, beginnt Ihr Körper, sich zu verspannen. Je schlimmer die Schmerzen werden, desto mehr verspannen sie. Ihre Muskeln verspannen sich, Ihre Kiefer mahlen, Ihr ganzer Körper steift sich. Adrenalin wird durch Ihre Venen gepumpt.

Da das Hormonsystem auf Hochtouren läuft und Ihren Körper mit Hormonen flutet, steigert sich der Schmerz. Und je mehr Schmerz sie fühlen, desto verspannter und gestresster werden Sie. Was wiederum zu weiteren Schmerzen führt. Ein endloser Kreislauf. Hypnose durchbricht diesen Kreis, indem sie Sie in einen Zustand tiefer Entspannung versetzt. Ihre Schmerzen nehmen nicht mehr zu, sondern lassen nach, da der Stresspegel umso niedriger wird, je mehr Sie entspannen. Wenn der Stress weniger wird, kann Ihr Körper die Schmerzen besser verarbeiten. Sie haben sicherlich noch Schmerzen, aber sie sind nicht mehr so unerträglich. Ihre Muskeln verspannen sich nicht, Ihre Kiefer mahlen nicht und Ihr Körper wird nicht mit Adrenalin und anderen Hormonen überschüttet. Für viele Menschen ist Hypnose eine gute Behandlungs-Alternative gegenüber Medikamenten, weil sie Selbsthypnose anwenden, um Migräne zu verhindern, bevor sie richtig beginnt. Sobald sie die Anzeichen einer beginnenden Migräne spüren, kann eine schnelle Selbsthypnose-Sitzung das Problem beseitigen. Medikamente, die Migräne behandeln, sind eine Kombination auch Beruhigungsund Schmerzmitteln und können einige unangenehme oder gefährliche Nebenwirkungen haben, was bei Hypnose nicht der Fall ist. Außerdem ist Selbsthypnose kostenlos, was mit das beste ist. Um Selbsthypnose anzuwenden, müssen Sie einige Grundtechniken erlernen und wie man sich entspannt. Später in diesem Ebook behandeln wir Selbsthypnose näher und wie Sie sie gegen Stress und bei gesundheitlichen Problemen schnell und schmerzfrei einsetzen können.

HYPNOSE GEGEN ANGSTZUSTÄNDE

Angstzustände reichen von einfacher Furcht bis zu schwerer Panikattacke. Jeder fühlt sich hin und wieder ängstlich, aber für manche Menschen gibt es bestimmte Aktionen oder Orte, die bei ihnen solch furchtbare Angst verursachen, dass sie nicht mehr funktionieren. Phobie ist ein Ausdruck für Angstzustände. Panikattacke ein anderer. Psychologen schätzen, dass allein in den USA zehn Millionen Menschen unter solchen Angstzuständen leiden, dass sie nicht mehr in der Lage sind, ein normales Leben zu führen. Diese Menschen können z.B. keinen Beruf ausüben, in die Öffentlichkeit gehen, einkaufen, Auto fahren oder andere alltägliche Aktivitäten eines normalen, gesunden Lebens tun. Unkontrollierte Angstzustände können schwere physische Probleme auslösen. Stress ist verantwortlich für Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Muskelschmerzen, Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) und andere Beschwerden, die manchmal lebensbedrohlich sind. Wenn der Körper unter hohem Stress steht oder in eine Panikattacke gerät, läuft das endrokrine System auf Hochtouren und löst eine "Flucht oder Kampf" Reaktion aus, die normalerweise Situationen vorbehalten ist, in der die betreffende Person in Todesgefahr ist.

Aber wenn jemand eine Panikattacke hat, dass er nicht mehr handeln kann, obwohl er nicht in Todesgefahr ist (es aber glaubt), reagiert der Körper entsprechend. Angstzustände sind nicht neu. Vor allem bei Frauen werden sie seit Jahrhunderten diagnostiziert. In der Vergangenheit wurde vor allen von Frauen mit Angstzuständen gesagt, dass sie unter "Hysterie" leiden; ihnen wurde eine Reihe von Medikamenten verschrieben, unter anderem Alkohol. In fast jedem einzelnen Fall von Angstzuständen können Psychologen ein Ereignis oder einen bestimmten Zeitabschnitt im Leben des Patienten festmachen, der in ihm ein solches Trauma verursachte. Dieses Ereignis entwickelt in der betreffenden Person schwere Angstzustände, sobald sie sich wieder etwas gegenüber gestellt sieht, das sie an den früheren Vorfall erinnert. Es gibt Medikamente, die die Symptome von Angstzuständen behandeln und die Person wieder handlungsfähig macht, aber sie allein können selten Angstzustände heilen. Hypnose ist allgemein anerkannt als die beste Behandlungsmethode, weil sie das Verhalten des Patienten und die Assoziationen auf der Ebene des Unterbewusstseins neu programmiert. Das Ändern dieser unterbewussten Reaktionen ist der einzige Weg, tatsächlich von Panik und Angstzuständen befreit zu werden. Ein qualifizierter Hypnotherapeut Ein qualifizierter Hypnotherapeut kann eine solche Person in einen Zustand der Tiefenentspannung versetzen und die unterbewussten Signale ändern. Durch Eliminieren des Schreckensmusters entfernt der Therapeut den Auslöser für Angstzustände. Danach setzt er neue hypnotische Suggestionen in das Unterbewusstsein, so dass diese Person statt z.B. in einer Menschenmenge panisch zu reagieren, sich nun entspannt, glücklich und angeregt fühlt, unter Menschen zu sein.

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


* Pflichtfelder