Rechtsregulat

12.07.2019 13:30

Wie wirken Regulatessenzen?
Alle wichtigen Prozesse im menschlichen Organismus werden von Enzymen gesteuert und reguliert. Ein gesunder Körper kann daher nur funktionieren, wenn ausreichend Enzymaktivität gegeben ist. Durch ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, schädliche Umweltgifte und Stress wird das körpereigene Enzymdepot enorm strapaziert. Zusätzlich lässt die Aktivität der Proteinmoleküle im Alter nach. Mit der Einnahme von Regulat werden dem Körper bioverfügbare Enzymbausteine (Stammenzyme) zur Verfügung gestellt. Diese werden in ihrer fein aufgespaltenen Form bereits teilweise über die Mundschleimhaut aufgenommen. Der Körper ist in der Lage, diese Stammenzyme und die enthaltenen Nährstoffe selbstregulierend einzusetzen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind also vielfältig – innerlich wie äußerlich.

Was steckt alles drin?
Zitronen,Datteln,Feigen,Walnüsse,Sojabohnen,Kokosnüsse
Zwiebeln,Keimsprossen,Sellerie,Artischocken,Hirse,Erbsen,
Curcuma

Anwendungsgebiete:
Energiemangel
Chronische Müdigkeit
Mangelnde Vitalstoffaufnahme
Immunabwehrschwäche
Entzündungen
Infektionen
Autoimmunerkrankungen
Stoffwechselbeschwerden
Herz-Kreislauf-Erkrankungen ( Bluthochdruck)
Verdauungsbeschwerden/Darmerkrankungen
Übergewicht
Diabetes/Blutzuckerregulation
Bindegewebsschwäche
Gelenksbeschwerden
Schmerzen des Bewegungsapparates
Entgiftung/zur Stärkung der Leber
Hautprobleme/kosmetische Wirkung
Zahn- und Mundschleimhauterkrankungen
..uvm.

Regulatessenzen sind also weit mehr als Nahrungsergänzungsmittel. Vielmehr sind sie eine innovative und natürliche Möglichkeit, den Körper und seine Selbstheilungskräfte zu unterstützen.

Wo Sie es bekommen?
Hier


Kommentar eingeben