Vitamin B9-Folsäure und dessen Bereiche in unserem Organismus

10.12.2018 12:37

Vitamin b9- Folsäure als Nahrungsergänzung

An erster Stelle steht immer eine ausgewogene, frische und bewusste Ernährungsform. Nahrungsergänzungen sollen dafür kein Ersatz darstellen. 


Wann und für wen ist es sinnvoll?
Wie schon angesprochen, sind frische Nahrungsmittel die beste Variante. Wenn Sie jedoch aus zeitlichen oder anderen Gründen nicht mehrmals wöchentlich frisch und regional einkaufen können, oft zu Fertigprodukten greifen, Mikrowelle benutzen, ist es ratsam. 

In welchen Lebensmitteln steckt dieses Vitamin?
In vielen grünen Gemüse-Salatsorten, aber auch in Tomaten, Spargel und Kohl steckt so einiges an B9 drin. Aber auch in Weizenkleie und Vollkornprodukten, in Eiern und Leber, sowie in Hülsenfrüchten. 
Bauen Sie einige Bausteine davon täglich in Ihre Ernährung mit ein? 

Welchen Bereich nimmt Vitamin B9 im Organismus ein?
Psychische Funktion: 
Konzentration, Erinnerungsvermögen und Denkvermögen

Zellteilung und Zellerneuerung:
Unverzichtbar für die Entwicklung des ungeborenen Kindes. Es sorgt dafür, dass sich das sogenannte Neuralrohr vollkommen schließt, aus dem sich später das Zentrale Nervensystem (ZNS), Gehirn und Rückenmark bildet.

Immunsystem
Wird durch die Folsäure unterstützt und stärkt ältere oder gestressete Menschen und Kleinkinder.

Tagesmüdigkeit
Kann verringert werden!

Homocystein- Stoffwechsel
Zusammen mit einem weiteren B Vitamin, das B12, wird das schädliche Homocystein in Methionin umgewandelt. Dieser Stoff ist wichtig für unser Gehirnstoffwechsel.
 

Hier finden Sie unsere Unterstützung!


Kommentar eingeben